Frauenschutzhaus Dresden: Beratung
logo_frauenschutzhaus

Frauenschutzhaus
Dresden e.V.

Beratung

Wie können wir Ihnen helfen?

Wir beraten Sie

Unser Angebot richtet sich an von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und Männer, Freunde, Angehörige und professionelle HelferInnen, die Betroffene unterstützen wollen.

Unsere Beratung ist kostenfrei, vertraulich und auf Wunsch anonym.

Wir haben die Möglichkeit eine/n Gebärdensprachdolmetscher/in und Dolmetscher/Innen für jede andere Sprache hinzuzuziehen.

Dresdner Interventions- und Koordinierungsstelle zur Bekämpfung von häuslicher Gewalt/ Gewalt im sozialen Nahraum

Lassen Sie sich helfen und nehmen Sie Kontakt zu uns auf:
Tel: 0351 856 72 10

Wir helfen Ihnen.

Wir beraten

Wir beraten Sie

In unserer psychosozialen Beratung finden wir gemeinsam heraus, welche Möglichkeiten Sie (oder Ihr/e Familienangehörige/r oder Freund/in) haben, wieder sicherer und ohne Gewalt zu leben.

Wir begleiten und unterstützen Sie in Phasen der Entscheidungsfindung und in akuten Krisensituationen.

Gern können Sie telefonisch, über E-Mail, Fax oder Brief Kontakt zu uns aufnehmen.

Beratungs- und Entlastungsgespräche führen wir in unserem Beratungszimmer und in Ausnahmefällen auch aufsuchend bei Ihnen zu Hause oder an anderen geschützten Orten durch.

Wenn Sie keine Betreuung für Ihr/e Kind/er haben, können Sie sie gern zum Beratungstermin mitbringen.

Beratungsgespräche können Sie, je nach individuellem Bedarf, mehrmals in Anspruch nehmen.

Sollten Sie die deutsche Sprache nicht gut verstehen und/oder sprechen, wird uns ein/e Sprachmittler/in (auch für die Gebärdensprache) während der Beratung zur Seite stehen.

Wir hören Ihnen zu und besprechen Ihre Fragen, wie:

  • Warum passiert mir das?
  • Welche Ansprüche und Rechte habe ich als Betroffene/r?
  • Wie kann ich mich und meine Angehörigen/Freunde schützen?
  • Was ist, wenn der/die Täter/-in ein/e Bekannte/r oder Verwandte/r ist?
  • Wie kann es weitergehen?

Inhalte der Beratung können sein:

  • Ihre möglichen persönlichen Sicherheitsvorkehrungen
  • Möglichkeiten des polizeilichen Schutzes
  • Ihre rechtlichen Möglichkeiten nach dem Gewaltschutzgesetz (GewSchG)
  • Umgang mit Behörden
  • umgangs- und sorgerechtliche Regelungen
  • Scheidung oder Trennung
  • weiterführende Beratungs- und Unterstützungsangebote für Sie und Ihre Angehörigen und Freunde

Wir vermitteln - wir begleiten

Unsere Interventions- und Koordinierungsstelle übernimmt, neben der psychosozialen Beratung die Lotsenfunktion in das Dresdner Hilfesystem. Das bedeutet, dass wir Ihnen individuell Ihrer Situation angepasste Hilfen vermitteln können.

In unseren Beratungsgesprächen informieren wir über die Einrichtungen und schauen nach geeigneten Hilfsangeboten für Sie, Ihre Angehörigen und Freunde.

Bei Bedarf stellen wir den Kontakt zu folgenden Hilfseinrichtungen her:

Beratungsstellen zum Thema Erziehung und Paarbeziehung/Ehe, Traumatherapeuten/-innen und Psychlogen/-innen,
Anwälte/-innen, Jugendämter, Frauenhaus, Polizei, Arbeitsamt, Ärzte, Beratungsstellen zum Thema Schulden, Täter/-innen und viele mehr.

Wenn gewünscht, begleiten wir Sie auch zu den weiterführenden Hilfsangeboten.